Rückenschule – Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!

 

In unserer Schule hat die Gesundheitserziehung einen hohen Stellenwert. Schon seit dem Jahr 2000 legen wir besonderen Wert auf gesunde Ernährung und bauen immer wieder Elemente zu diesem Thema in den Unterricht ein. So haben wir seit Jahren wöchentlich einen Tag der „gesunden Jause“ und achten auch an den anderen Schultagen darauf, dass die Kinder frisches  Obst und eine gesunde Jause zur Stärkung bekommen. Verschiedene Gesundheitsprojekte

( z. B. Kräuterprojekt) sind immer fixer Bestandteil während des Schuljahres.

 

Die große Pause wird nach Möglichkeit immer im Freien verbracht. Dabei finden die Kinder viel Abwechslung auf unserem Spielplatz. Auch „Gummihüpfen“, Tischtennis und viele wiederbelebte alte Spiele werden dort gerne gemeinsam durchgeführt. Eigentlich sind die Pausen fast immer zu kurz. Während des Unterrichts achten wir stets darauf, Bewegungseinheiten einzubauen um alle Bereiche des Lernens zu aktivieren, indem die Kinder immer wieder kleine Zwischenturnübungen machen.

 

In diesem Jahr haben wir den Gesundheitsschwerpunkt auf die Wirbelsäule gelegt und dafür ist es uns durch die großzügige Unterstützung unserer Gemeinde gelungen, die Jugend- und Gesundheitstrainerin Tanja Unterluggauer mit der KIWI-Rückenschule für unsere Kinder zu engagieren.

Dabei lernen die Kinder spezielle Wirbelsäulenübungen mit Wirbelix und wie wichtig es ist, schon im jungen Alter darauf zu achten, eine gesunde Wirbelsäule zu erhalten und auf die Körperhaltung zu achten. Da jede Übung mit einem Merkspruch verbunden ist, sind diese sicher auch nachhaltig.

 

Wir freuen uns schon auf die nächsten Stunden mit Tanja! 

Besucherzaehler